Blog

25 Aug

Storytelling durch Keywordsets

Wie sich die Keywordrecherche in den letzten Jahren verändert hat

Die Schlüsselwörter öffnen die Türen zum wirtschaftlichen Erfolg im Netz. Wer weiß, wonach seine Kunden suchen, wird sie durch die Optimierung seiner Seiten auf die meist gesuchten Keywords (in eigenen Bereich) am besten erreichen können. Daten sind die Währung des neuen Jahrtausends, und wer sie richtig interpretieren kann, wird bald die gewünschten Erfolge – Traffic und Conversion – verzeichnen können.

Die Suche nach den passenden Keywords ist jedoch schwieriger geworden, als sie es beispielsweise noch 2010 gewesen ist. Bisher war der Google Keyword Planner bzw. das enthaltene AdWords Keyword-Tool das Nonplusultra. Heute müssen wir jedoch berücksichtigen, dass jede Suche immer individualisierte Ergebnisse erzeugt. Um tiefer in die Materie der passenden Schlüsselwörter einsteigen zu können, müssen Google Suggest und verwandte Vorgänge der Suche ausgeschaltet werden. Hier für eignen sich Keyword Tools sehr gut, die eine objektive Suche ermöglichen.

Keyword Set statt einzelner Begriffe

Noch etwas hat sich in der Suche seit 2010 getan: War es früher üblich und ratsam, zu jedem einzelnen Begriff eine Seite anzulegen, werden heute die Schlüsselbegriffe einer Suche gemeinsam im Content untergebracht. Der Nutzer sucht ja nach Antworten auf seine Fragen und möchte nicht zahlreiche Seiten durchklicken müssen, um die gewünschten Informationen abrufen zu können. Es geht also darum, immer auch die verwandten Suchwörter und Longtails herauszufinden.

Für Google steht der Nutzer und sein Mehrwert im Vordergrund, also werden bei jeder Suche nur themenrelevante Seiten angezeigt.
Die Relevanz einer Seite wird von Google nicht separat bewertet, sondern anhand von Vergleichen mit anderem Seiten eingeschätzt. An den Keyword Sets, die bei erfolgreichen Seiten zu bestimmten Themen aufgegriffen wurden, muss sich jede Seite messen lassen. Wie erfolgreich eine Seite jeweils ist, entscheidet Google anhand des Verhaltens der Nutzers: Hier spielen neben der Zahl der Seitenaufrufe auch die Verweildauer und die Absprungrate eine große Rolle.

Die passenden Keyword Sets finden

Natürlich sollte mit den eigenen Unternehmensdaten begonnen werden. Hierfür können Informationen aus den folgenden Bereichen herangezogen werden:

  • Produktmanagement
  • Verkauf
  • Marketing

Eine Analyse von Produkt-, Bestseller- oder Neuheitenlisten und der detaillierten Produktbeschreibungen wird ebenfalls einige Ergebnisse bringen. Google Trends ist ein nützliches Tool, wenn es um die Entwicklung bestimmter Suchwörter geht. Auch die bereits erwähnten Keyword Tools sind nützlich.

Ich habe meine Keyword-Sets – und nun?

Nutzen Sie Storytelling als Marketingstrategie!
Wie wir bereits wissen, sollten die Schlüsselwörter gemeinsam im Text untergebracht werden, so dass sich ein fließender Text ergibt, in dem die verwandten Keywords und Longtail-Suchen ebenfalls untergebracht sind. Was eignet sich dafür besser, als eine Geschichte zu erzählen!

Storytelling ist in aller Munde, und es lässt sich durch Bilder und Worte verwirklichen. Storytelling ist eine Kunst, denn es geht nicht darum, Mädchen zu erzählen. Erzählen Sie Geschichten und erwecken Sie Produkte dadurch zum Leben. Machen Sie Ihr Angebot für den Kunden unentbehrlich, und werden Sie selbst auf authentische Weise sichtbar. Das erzeugt bei Ihren Besuchern eine emotionale Reaktion, die schlussendlich in der gewünschten Conversion gipfeln kann.

Gut gemachtes Storytelling überzeugt – auch bei der Suche

Legen Sie nicht nur Fakten dar, sondern veranschaulichen Sie dem Kunden den Nutzen von Dienstleistungen und Produkten. Das ist der Unterschied zwischen: “Dieser Toaster hat soundsoviel Watt” und “Ihr Toast wird blitzschnell knusprig, so dass niemand am Frühstückstisch lange warten muss. So wird der gemeinsame Sonntagvormittag noch angenehmer!”

Wenn Sie es jetzt schaffen, in diesen überzeugenden, anschaulichen und emotionalen Texten Ihre Keyword Sets unterzubringen, steht einem großartigen Erfolg in der organischen Suche nichts mehr im Weg.

Natürlich stehen wir Ihnen bei diesen Angelegenheiten gern zur Seite. Wir erzählen Ihre Geschichte für Sie, und verbessern Ihr Ranking in den Suchergebnissen. dabei achten wir auf folgende Details:

  1. Das Finden relevanter Suchwörter und ihrer Freunde und Verwandten.
  2. Dafür verwenden wir kluge Tools, die objektiv arbeiten.
  3. Google Trends erhellt die Entwicklung bestimmter Begriffe und erlaubt einen Ausblick.
  4. Wir erzählen stimmiger Geschichten, in denen sich diese Begriffe tummeln können.
  5. Meta Description, alt-Tags und andere Daten werden ebenfalls mit den Begriffen bestückt.

Kontaktieren Sie uns – wir erzählen für Sie.

Add Comment