Blog

Content Marketing Strategie inhaltlich definieren

Die perfekte Content Marketing Strategie planen und umsetzen

Wer sein Unternehmen langfristig in den Suchergebnistreffern weit vor den Mitbewerbern platzieren möchte, muss nicht nur hochwertigen Content zur Verfügung stellen, sondern diesen nach zahlreichen strategischen Gesichtspunkten konzipieren. Denn nicht nur die Inhalte entscheiden, sondern auch der Kanal sowie der richtige Zeitpunkt. Sie haben ein revolutionäres Produkt, eine stark nachgefragte Dienstleistung, aber niemand besucht Ihre Webseite? Strategisch geschickt konzipierter Content hilft Ihnen dabei, nicht nur ein größeres Publikum anzusprechen, sondern auch diejenigen Personen zu erreichen, die als Kunden überhaupt in Frage kommen. So spart eine durchdachte Content Marketing Strategie schon von Anfang an wertvolle Ressourcen ein, denn gezielt eingesetzte Inhalte trennen für Sie schon im Vorfeld einfache Interessenten von echten potentiellen Kunden.

Mehrwert macht Kunden neugierig

Eine Content Marketing Strategie sollte sich nicht ausschließlich um langweilige Produktbeschreibungen oder vermeintlich lustige Bilder auf Social Media Kanälen drehen. Im Fokus sollte vielmehr die Frage stehen, ob ein online präsentierter Inhalt tatsächlich relevant für die Rezipienten, also die Besucher und potentiellen Kunden ist. Inhalte, die den Kundenprofilen einen klaren Mehrwert geben, sind der Maßstab: Denn je relevanter der Inhalt, desto länger die Verweildauer des Besuchers auf der Webseite. Daraus folgt nicht nur eine niedrigere Absprungrate, was auch aus SEO-Perspektive wünschenswert ist, sondern ein wichtiger psychologischer Effekt. Relevante Inhalte sorgen dafür, dass der Besucher Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung als Lösung seiner individuellen “Pain Points” identifiziert und mit großer Wahrscheinlichkeit zum Kunden wird. Bei der Konzipierung einer Content Marketing Strategie ist die Strukturierung entscheidend. Dabei betrifft die Planung nicht nur Texte, sondern auch alle anderen möglichen Inhalte, wie beispielsweise Bilder, Infografiken, Videos, Audiodateien und vieles mehr. Wie und wo diese unterschiedlichen Medientypen eingesetzt werden entscheiden auch die verwendeten Kanäle, denn jeder Kanal eignet sich für ein bestimmtes Medium besonders gut. Wie eine solche Strategie aussehen kann, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Ziele und Personas für die Strategie festlegen

Bevor Sie mit der Erstellung von Blogbeiträgen, Social Media-Posts und Infografiken loslegen, müssen Sie sich zunächst über die Ziele Gedanken machen, die Sie mit Ihrem Content erreichen möchten. Soll ein bestimmtes Produkt an den Kunden gebracht werden oder geht es eher darum, eine komplexe Dienstleistung zu verkaufen? Je genauer die Ziele in diesem frühen Stadium definiert werden, desto klarer wird die inhaltliche Linie beim Erstellen des Contents. Wichtig ist diese Definitionsarbeit auch deswegen, weil die Zielsetzung am Schluss zur Bewertung der erreichten Zahlen herangezogen wird. Wie bei jedem Prozess dient auch bei einer Content Marketing Strategie die Zielvorgabe als Bewertungsmaßstab, um die Vorgehensweise anzupassen und weiter zu optimieren.

Anhand von Personas, den abstrakten Modellen des idealen Wunschkunden, lassen sich sowohl Zielsetzungen als auch Ausführung der Strategie noch genauer planen. Personas werden aus soziodemografischen Daten, wie Alter, Geschlecht, Bildungshintergrund, Wohnort und weiteren Faktoren zusammengesetzt. Besonders wichtig ist dabei die Berücksichtigung sogenannter “Pain Points”. Dabei handelt es sich um Herausforderungen im Berufsalltag oder in der Freizeit, die als lästig empfunden werden und einer Lösungsstrategie bedürfen. Ihre Dienstleistung oder Ihre Produkte sollten als mögliche Lösungsstrategie dargestellt werden – ein wichtiger Hinweis für die Erstellung des passenden Contents.

Unser TOP 5: Inhalte planen, Daten berücksichtigen

  1. Gehen Sie bei der Planung zunächst vom bekannten Nutzerverhalten und den Kundenbedürfnissen aus. Der Blick sollte hier nicht nur auf Ihre Dienstleistung oder das Produkt fokussiert sein, sondern auch die Kommunikations- und Servicewünsche Ihrer Personas berücksichtigen.
  2. Beziehen Sie Umfrage- und Marktforschungsergebnisse mit ein, um potentiellen Kunden so weit wie möglich entgegen zu kommen. Um die tatsächlichen Bedürfnisse der Besucher nachvollziehen zu können, lohnt es sich auch abseits der Zahlen einmal in deren Position hineinzuversetzen.
  3. Auf Basis der vorausgegangenen Überlegungen können nun Keywords recherchiert werden. Hier hilft eine Analyse der eigenen Webseite schon weiter, um Optimierungsbedarf aufzudecken und die Besucher bzw. potentiellen Kunden besser zu verstehen.
  4. Auch die Conversion selbst muss geplant werden! Legen Sie dazu eine Liste für jede Persona an, in der festgehalten wird, was die Persona auf der jeweiligen Seite tun soll. Aktionen, wie beispielsweise Newsletter bestellen; Formulare ausfülle oder einfach nur “like” klicken reichen hier für mehr Übersicht aus. Nun können passende Handlungsaufforderungen geschickt gesetzt werden.
  5. Kanalauswahl und Formatentwicklung erfolgt erst ganz am Schluss der Planung, wenn alle anderen Fragen geklärt sind. So lassen sich die Inhalte am besten auf die Strategie abstimmen und Ressourcen werden besonders zielgerichtet eingesetzt.

Content Marketing Strategie von Profis planen lassen

Das eine genau durchdachte Content Marketing Strategie, die möglichst viele unternehmensspezifische Daten berücksichtigt, viel Entwicklungszeit und Ressourcen kostet, dürfte offensichtlich sein. Als Agentur bieten wir Ihnen solch eine Strategie inklusive Content-Entwicklung und viele weitere Leistungen aus einer Hand. Sprechen Sie uns jederzeit für weitere Informationen an, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Add Comment